Hier kann ich mich spüren

YOGA

weit mehr als Körperarbeit

Yoga ist eine jahrhunderte alte indische Tradition, die überall auf der Welt gelebt werden kann. Der Yogaunterricht nutzt Körper und Geist, um mit sich und der Welt einen freudlichen und ausgeglichenen Umgang zu finden.

Praktisch bedeutet dies, Yoga als eine moderne, bewegungs-, aber nicht leistungsorientierte Praxis zu unterrichten. Achtsamkeit und Selbstbeobachtung stehen immer wieder im Vordergrund der Praxis. Die Intensität und Komplexität der Yogastunden hängen dabei maßgeblich vom jeweiligen Stundenformat und Level ab. Wir möchten Menschen helfen, durch die Yogapraxis einen bewussteren und schonenderen Umgang mit sich selbst wiederzuerlangen.

Stundenformate

VINYASA YOGA 

Was noch vor einigen Jahren noch "Power Yoga" genannt wurde, ist wieder bei seinem Ursprung angelangt. Eine durchgängig dynamische Yogaform, die körperlich und geistig fordert – jedoch ohne jeden Leistungsanspruch auskommt. Es geht nicht um das Meistern der Positionen, sondern um das Erkunden der eigenen Grenzen, das Erleben der eigenen Kraft und Selbstwirksamkeit. Vinyasa Yoga entwickelt Qualitäten, die sich auch über die körperlichen Ebenen hinaus bemerkbar machen.

HATHA YOGA FLOW

Ein Stundenformat, das es schafft, dich die einzelnen Positionen durch einem steten Fluss an Bewegung fast unmerklich immer tiefer spüren zu lassen. Dieser Fluss gibt dir vor allem die Möglichkeit, dich aus dem Alltagsdenken einmal komplett herauszunehmen, da die Aufmerksamkeit automatisch ganz ins Fühlen kommt. Hatha Yoga Flow ist ein guter Einstieg in die Welt des dynamischen Yoga, auch wenn man längere Zeit ausgesetzt hat oder gerade beginnt.

HATHA YOGA

Die ruhige Stundengestaltung ermöglicht einen idealen Einstieg ins Yoga und zugleich ein tiefes Erleben der Wirkung der einzelnen Positionen. Hier bleibt dir stets genügend Ruhe, um dich in den einzelnen Übungen richtig auszurichten und auch technisch anspruchsvollere Asanas ganz langsam zu erkunden. Hatha Yoga kann sanft bis fordernd sein – Ruhe und Achtsamkeit bleiben aber stets zentraler Aspekt der Stunde.

YIN YOGA

Yin ist die chinesische Bezeichnung für die Energie der Ruhe. Yin Yoga ermöglicht ein komplettes körperliches Loslassen in den einzelnen Positionen, wobei der Geist vollkommen konzentriert auf das bleibt, was dabei innerlich erfahren werden kann. Yin Yoga kann therapeutische Wirksamkeit entfalten, wenn es richtig angewandt wird. Du arbeitest im Yin mit Bolstern, Decken und anderen Hilfsmitteln und begiebst dich rein passiv in die Positionen hinein.

VINYASA & YIN 

Die Kombination aus Vinyasa Yoga und Yin Yoga ist das Aufeinandertreffen von Aktivität und Passivität. Dabei nutzt Du die Dynamik des Vinyasa Yoga, um den Körper auf allen Ebenen zu aktivieren, Energien in Dir zum Fließen zu bringen, um anschließend im ruhigen und passiven Yin-Teil tiefer loslassen zu können und einen noch tieferen Zugang nach innen zu erhalten. Diese Kombination ist aus unserer Sicht die perfekte Stunde, um Alltagsstress abzubauen und wieder in die Ruhe zu finden.

SHIVA EXPRESS 

Unser Shiva Express gibt dir 60 Minuten alles, was Du für einen guten Start in den Tag brauchst. Er aktiviert dich, zentriert dich und bringt dich in einen guten Kontakt mit dir. Die Stunde erfüllt sowohl die grundlegenden körperlichen Anforderungen, die an eine ganzheitliche Yogastunde gestellt werden, als auch die notwendigen Kräftigungs- und Stabilisationselemente, die für einen anstrengenden Bürotag wichtig sind.

FUNCTIONAL YOGA

Wie der Name bereits andeutet, geht es bei diesem Yogaformat um die wichtigen (funktionalen) körperlichen Aspekte, die dir im Alltag eine schmerzfreie und präventive Grundausrichtung verleihen. In dieser 60 minütigen Klasse mobilisierst, aktivierst kräftigst und lockerst Du alle haltungsrelevanten Muskel- und Bindegewebspartien. Functional Yoga ist fordernd und hocheffizient!

PILATES

Als ein oft mit dem Yoga verbundenes aber eigenständig entwickeltes System, ist Pilatestraining eine extrem effiziente Methode, die Mitte des Körpers zu stärken und damit die wichtigsten Voraussetzungen für einen schmerzfreien Rücken zu schaffen. Pilates ist eine ideale Ergänzung für den Alltag und eine sinnvolle Erweiterung zum Yoga.

ORTHOPÄDISCHES YOGA 

Eine ruhiger aber durchaus fordernde Yogastunde, in deren Mittelpunkt die Abstimmung der körperlichen Kräfteverhältnisse steht. Einer umfangreichen Mobilisation folgen ausgesuchte Übungen zur Aktivierung und Stabilisation aller haltungsrelevanten Strukturen und eine anschließende Dehnung und Beruhigung für einen entsprechenden Ausgleich.

KATONAH YOGA

Eine immer popülärer werdende Yogaform aus New York. Die Ausrichtungsprinzipien stammen aus der Philosophie des Daoismus und folgen anderen Gesetzmäßigkeiten als die physischen Grundlagen des klassischen Vinyasa. Gearbeitet wird viel mit Hilfsmitteln, die dir auf weiche Weise tiefer und intensiver in die Positionen hinein helfen.