DOWNLOADS

Auf dieser Seite findet Ihr einige Downloads, die Ihr zur Überprüfung der Lerninhalte nutzen könnt. Sie werden von mir jeweils entsprechend der laufenden Ausbildung und deren Stand aktualisiert.

Es lohnt sich also von Zeit zu Zeit hier vorbeizuschauen.

PRANAYAMA →

Pranayama allgemein

Unten sind drei verschiedene Versionen von Kapalabhati zu finden. Sie unterscheiden sich jeweils durch die verschiedenen Möglichkeiten, den Atem anzuhalten und die entsprechenden Bandhas (Verschlüsse) zu nutzen.

Die verschiedenen Zyklen der Wechselatmung (Anuloma Viloma) sind jeweils anhand des Namens zu erkennen. Die erste Zahl steht für die Zeit der Einatmung, die zweite für das Anhalten des Atems und die dritte für die Ausatmung. 2-2-4 bedeutet also, 2 Zeiten einzuatmen, 2 anzuhalten und 4 auszuatmen.

ANULOMA VILOMA (Wechselatmung) 1:2:2 →

ANULOMA VILOMA (Wechselatmung) 1:4:2 →

MEDITATION →

SEQUENZEN →

Teachertraining 2014 – Wochenende 2 →

Vortrag Anatomie des passiven Bewegungsapparates – Teil 1

Teachertraining 2014 – Wochenende 2 →

Vortrag Anatomie des passiven Bewegungsapparates – Teil 2

Teachertraining 2014 – Wochenende 2 →

Vortrag Anatomie des passiven Bewegungsapparates – Teil 3

Teachertraining 2015 – Wochenende 2 →

Vortrag Anatomie des passiven Bewegungsapparates – ISG (Kreuzbein-Darmbein-Gelenk)

Teachertraining 2015/2016 – Wochenende 1 →

Kleine Zusammenfassung der wichtigsten Ausrichtungsprinzipien

Kapalabhati Teil 1 →

(Mit oberem Luftanhalten, Mula Bandha und Jalandhara Bandha)

Kapalabhati Teil 2 →

(Mit unterem und oberem Luftanhalten, Mula Bandha, Udhyana Bandha und Jalandhara Bandha)

Kapalabhati Teil 3 →

(Mit unterem und oberem Luftanhalten, Mula Bandha, Udhyana Bandha und Jalandhara Bandha)

Ujjayi Pranayama →

für das Anahata Chakra

Faszien- Geheimnisvolle Welt unter der Haut

Schöne Doku von ARTE